Tai Ji Quan

Tai Ji Quan

Tai Ji Quan, auf deutsch Tai Ji Faust, reguliert körperliche Funktionen und fördert den Einklang von Yin und Yang im Körper. Stille und Bewegung, Weichheit und Härte bilden die Kontrastpaare bei den Übungen.

Das Üben von Tai Ji Quan setzt bestimmte Anforderungen und stilistische Eigenschaften voraus. So soll der Körper entspannt, die Gedanken gesammelt und der Wille vollkommen konzentriert sein. Mit leicht nach vorne geneigtem Oberkörper bleibt der Rücken gerade und entspannt, wie auch die Schultern locker herabhängen sollen. Ebenso sind Ellbogen und Taille locker, nicht jedoch die Bauchmuskeln, die etwas angespannt werden – denn das Qi wird beim Tai Ji Quan im Zentrum des Körpers, dicht unterhalb des Nabels, gesammelt. Hüfte und Gesäß werden nach hinten gedrückt, die Knie bleiben locker.

In dieser aufrechten Haltung, entspannt und zugleich kraftvoll, sollen die Bewegungen im Takt und flüssig ausgeführt werden. Mit ausbalanciertem Schwerpunkt sollen die Schritte so leichtfüßig und zielsicher wie die einer Katze sein. Die Bewegungen werden sanft, aber nicht schwach ausgeführt. Die Kraft, die man in sich fühlt, ist groß, der Körper wird aber weder starr noch steif. Blick, Hände, Schritte und Bewegungen sind völlig aufeinander abgestimmt. Die Handführung bleibt stets rund, als wolle sie der Form eines Balls folgen. Die Hände schließen und öffnen sich, das Qi wird ständig zwischen ihnen gefühlt und eingeschlossen.

262 Bei alldem bewegt sich die Atmung in einem natürlichen Rhythmus, und das Herz, als Sitz der Stimmung und Gedanken, bleibt ebenso ruhig wie der Körper. Wenn man diesen Zustand der Entspannung erreicht hat, fühlt sich der Körper sehr leicht an. Jede Bewegung wird rund wie ein Ball. So vereinen sich die Bewegungen mit den Gedanken. Beide ergänzen sich gegenseitig und bilden so eine Gesamtheit. Bei den jeweiligen Bewegungen wird der Schwerpunkt auf unterschiedliche Körperteile verlagert. Die Bewegungen des Tai Ji Quan sehen sehr weich und kraftlos aus. Wenn man sie jedoch zur Selbstverteidigung nutzt, sind sie hart und wirkungsvoll – denn der Wille führt die Bewegungen.

Wille, Qi und Körper werden kombiniert eingesetzt. Mit dieser Technik wird die Kraft des Gegners genutzt: Man begegnet der Heftigkeit des Gegners mit Stille und gewinnt so dessen Kraft für die eigene.
Der gesundheitliche Nutzen von Tai Ji Quan ist umfangreich. Die Gelenke werden gelockert, die Meridiane von Blockierungen befreit und die Nerven reguliert. Tai Ji Quan kann unterstützen bei nervösen Beschwerden und Rückenbeschwerden, hohem Blutdruck, Herzkrankheiten, Verdauungsproblemen, bei Gelenkentzündungen und vielen chronischen Erkrankungen.

273

Wirkungsvoll ist Tai Ji auch bei der Vorbeugung vor Osteoporose. Es dient jedoch nicht allein der Gesundheit. Vielmehr hilft es auch, ein ruhiges und friedvolles Herz zu erlangen.

Das Training von Tai Ji Quan ist für jeden Menschen geeignet.